Altkolorierte Kupferstiche aus dem "Hortus Romanus", einem sehr seltenen Pflanzenbuch, von dem zwischen 1772 und 1793 8 Bände mit insgesamt 800 Kupferstichen in Rom erschienen sind, herausgegeben von Georgio Bonelli.

Die Auflagen waren so gering, dass das Gesamtwerk selbst in großen Bibliotheken selten vollständig vorhanden ist. Wahrscheinlich wurden nicht einmal die geplanten 300 Stück pro Band gedruckt und nur eine handvolle der gedruckten Exemplare wurden auch zur Entstehungszeit original koloriert. Die Mehrzahl der botanischen Darstellungen wurden von Maddalena Bouchard nach Vorzeichnungen von C. Ubertini gestochen und wenn, auch von ihr selber koloriert.

Es wurden keine passenden Einträge gefunden!