Bodmer - Gros Ventre IndianerBodmer - Gros Ventre Indianer
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Karl Bodmer - Lager der Gros Ventre Indianer am oberen Missouri.

“Lager der Gros Ventres des Prairies am obern Missouri. Camp des gros ventres des prairies sur le Missouri. Camp of the Gros Ventres of the Prairies on the upper Missouri.” - Tab: 38.

Am 5. August 1833 kamen Maximilian und Bodmer an einer Siedlung der Gros Ventres Indianer vorbei, als sie mit ihrem Kielboot den Missouri flussaufwärts in Richtung Fort Mc Kenzie fuhren. Ihr kleines Boot wurde von den vielen Männern, die nach Handelswaren verlangten, fast überrannt.

Bodmer hatte nur wenig Zeit, die Szene festzuhalten, wie das Kielboot von der Ansiedlung, mit ihren über 200 Tipis, aus belagert wurde. Da die Gefahr bestand, dass die Situation eskalierte, konnte er nur eine flüchtige Bleistiftzeichnung anfertigen.

Altkolorierte Aquatintaradierung von Sigismond Himely (1801-1872), teilweise in Farben gedruckt und im Handkolorit vollendet, nach einer Bleistiftzeichnung von Karl Bodmer (Sammlung im Joslyn Art Museum KBA 240), aus Maximilian Prinz zu Wied's: “Reise in das innere Nord-America in den Jahren 1832 bis 1834”.

Erster Zustand (Ruud 2004, S. 203) für eine deutsche oder französische Ausgabe, gedruckt bei Bougeard, Paris, 1837-43, auf gewalztem China, herausgegeben von Jakob Hölscher, Koblenz, 1837-42 oder von Arthus Bertrand, Paris, 1840-43.

Plattenrand: 34,5 x 42,5 cm, Blattgröße: 41 x 49,5 cm. Blindstempel: C. BODMER.

Sehr schönes, altes Originalkolorit, Farben teilweise gedruckt. Papier etwas getönt, wie üblich bei den altkolorierten Exemplaren, und etwas stockfleckig, ansonsten in einem guten bis sehr guten Zustand.

€ 2.650,-