Bodmer - BaumgräberBodmer - Baumgräber
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Karl Bodmer - Baumgräber der Assiniboin Indianer.

“Assiniboin Baumgräber. Tombeaux des Assiniboins dans des Arbres. Tombs of Assiniboin Indian on trees.” - Tab. 30.

Wie die Sioux Indianer hat dieser Stamm seine Toten oft auf höher gelegenen Plattformen bestattet, die durch ein Gerüst aus Baumstämmen gehalten wurden.

Maximilian und Bodmer sahen mehrere Baumgräber in der Umgebung von Fort Union und Bodmer malte eines am 4. Juli 1833. Auf der späteren Kupferstichradierung sind im unteren Bildteil drei Wölfe zugefügt.

Kupferstichradierung von Pierre Eugène Aubert (1789-1847) nach einem Aquarell von Karl Bodmer (Sammlung im Joslyn Art Museum KBA 198), aus Maximilian Prinz zu Wied's: “Reise in das innere Nord-America in den Jahren 1832 bis 1834”.

Erster Zustand (Ruud 2004, S. 181) für eine deutsche oder französische Ausgabe, gedruckt bei Bougeard, Paris, 1837-43, auf festem Velin, herausgegeben von Jakob Hölscher, Koblenz, 1837-42 oder von Arthus Bertrand, Paris, 1840-43.

Plattenrand: 42,5 x 36,5 cm, Blattgröße: 61 x 44 cm (auf großem Papierbogen gedruckt). Blindstempel: C. Bodmer.

€ 1.600,-