Apain / Weiner - Bayerische LandtafelnApain / Weiner - Bayerische Landtafeln
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Peter Weiner nach Philipp Apian > Bayerische Landtafeln 1 und 2 auf einem Blatt - Amberg und Nürnberg

"Auf den ersten beiden von vier Halbtafeln, welche zusammengesetzt den oberen Rand der Gesamtkarte bilden, ist neben der reich verzierten Schmuckleiste auch die lateinische Widmung Apians an seinen Landesfürsten Herzog Albrecht V. untergebracht. Die Geographie umfasst auf Tafel 1 die nördliche Grenze Altbayerns, ausgehend von der prächtigen Miniaturvedute der Reichsstadt Nürnberg bis Hersbruck und Altdorf. Auf Tafel zwei folgt ein Teil der Oberpfalz mit den zentralen Orten Sulzbach, Amberg und Nabburg. Neben Darstellungen von Steinbrüchen (Tafel 1) und Eisenerzbergbau südlich Sulzbach (Tafel 2) sind auch die Wappen von Nürnberg (Tafel 1), der Oberpfalz und bei Pfreimd das Wappen der Leuchtenberger enthalten." (zit.: Bayerische Landesbibliothek online)

Kolorierte Kupferstichkarte von Peter Weiner nach Philipp Apian, München 1579.

Prächtige Renaissance-Kupferstichkarte in tadelloser Erhaltung und in einem schönen sorgfältigen Kolorit im Stil der Zeit. 43 x 33 cm.

Literatur & Quelle: Philipp Apian und die Kartographie der Renaissance, Anton H. Konrad Verlag. 1989.

€ 900,-

Merken