Hirokage: FuchsfeuerHirokage: Fuchsfeuer
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Utagawa Hirokage (tätig ca. 1855-65)

Eine Prozession aufrecht gehender Füchsen schreitet majestätisch durch die Nacht. Den Zug eines Daimyo parodierend, tragen sie einen Mann in einem Korb mit sich, statt Kisten und Standarte trägt die Vorhut als Insignien Kürbisse und einen Bambusstab mit Maiskolben. Im Hintergrund eine sumpfige Ebene mit Irrlichtern, in Japan Fuchsfeuer genannt.

Titel: Ôji – Kitsunebi (Die Fuchsfeuer in Oji) (Nr. 16)

Serie: Edo meisho dôke zukushi (Komische Begebenheiten an berühmten Orten in Edo)

Signatur: Hirokage ga

Verleger: Tsujiokaya Bunsuke (Kinshôdô), Edo

Datum: 6. Monat 1859

Format: Oban, 33,5 x 22 cm (Stichmaß)

Schöner Druck in sehr guten Farben.  Linker Rand ergänzt, sonst Ränder wenig beschnitten. Horizontale Mittelfalte, rechts mittig am Rand kleiner restaurierter Wurmgang. Im Rand minimal berieben und angeschmutzt, einige kleine Tuscheeintragungen bzw. -flecke von alter Hand. Insgesamt noch sehr guter Zustand. Ein seltenes Motiv mit köstlichem Witz.
Hirokage spielt in dieser humoristischen Serie mit den Motiven der berühmten Ansichten von Edo (Edo meisho) seines Lehrers Hiroshige.

Zahlreiche Farbvarianten dieses Blattes, vgl. MFA Boston, Bigelow Collection, Nr. 11.16964 u.ö.; British Museum Inv. Nr. 1943,0410,0.7.17; Indianapolis Museum of Art, Inv. Nr. 16.936.

verkauft

 

Merken