Kuniyoshi - Taiheiki EiyudenKuniyoshi - Taiheiki Eiyuden
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Utagawa Kuniyoshi (1798-1861)

Akechi Mitsuhide sitzt mit verschränkten Armen auf einem Kissen, neben ihm ein Buch auf einem Ständer. Sein Schwert liegt hinter ihm auf einem Gestell.

Akechi Mitsuhide war ein Mitglied der Toki- (= Akechi-) Familie und wurde in der Provinz Mino geboren. In jungen Jahren reiste er durch viele Provinzen. Durch seine umfangreichen geographischen Kenntnisse, die er auf seinen Reisen gewonnen hatte, wurde er für Nobunaga sehr nützlich, der 1580 mit einer großangelegten Landvermessung begann, um sich einen genauen Überblick über die Besitzverhältnisse im Land zu verschaffen.

1582 unterstellte Nobunaga ihm fast alle seine Soldaten, um Hideyoshi im Kampf um die Burg Takamatsu in der Provinz Bitchu zu unterstützen. Mitsuhide wandte sich jedoch mit seinem Heer überraschend gegen Nobunaga, der im Honnoji-Tempel in Kyoto Opfer dieses Verrats wurde. Hideyoshi zog daraufhin mit seinen Truppen sofort in die Hauptstadt zurück und schlug am 2.7.1582 den Rebellen Akechi Mitsuhide.

Titel: Toki-uji. Akechi Mitsuhide 1528 -1582.

Serie: Taiheiki Eiyuden, Heldengeschichten

Signatur: Ichiyusai Kuniyoshi ga

Zensorensiegel: Mera-Murata

Verleger: Yamamoto-ya Heikichi

Datum: 1848/49, Edo

Format: Ôban, 35,5 x 24,5 cm

Thema: Nobunagaki & Taikoki (Chronik des Nobunaga und des Taiko Hideyoshi)

Text: Ryukatei Tanekazu, 1807-1858

Zustand: Ausgezeichneter Druck, gute bis exzellente Farben. Albumblätter, altdoubliert auf dünnem Papier. Blätter teilweise etwas beschnitten, wenige leicht fleckig, sonst sehr gute Erhaltung.

Literatur: Galerie am Haus der Kunst: Kuniyoshi - Taiheiki Eiyuden, München 1992, Nr. 9; Robinson, B.W., Warrior-Prints, 1982, Nr. 47.

verkauft

Merken

Merken