Kuniyoshi - Taiheiki EiyudenKuniyoshi - Taiheiki Eiyuden
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Utagawa Kuniyoshi (1798-1861)

Shima Sakon Tomoyuki kniet, im Hofgewand gekleidet, jedoch ohne Kopfbedeckung, auf dem Boden, eine Lanze (naginata) in beiden Händen.

Shima Sakon Tomoyuki war Vasall von Tsutsui Junkei (Nr. T21). Nach dem Tod Nobunagas zog sich dieser mit seinen Truppen in den Horagatoge-Pass zurück, um die Situation in der Hauptstadt Kyoto abzuwarten. Nachdem Hideyoshi den Rebellen Akechi Mitsuhide besiegt hatte, schickte Junkei seinen Gefolgsmann Shima Sakon Tomoyuki als Gesandten zu Hideyoshi. Tomoyuki verhandelte sehr geschickt und bekam von Hideyoshi eine wertvolle Lanze geschenkt.

Titel: Shinano Sakon Tomoyuki. Shima Sakon Tomoyuki.

Serie: Taiheiki Eiyuden, Heldengeschichten

Signatur: Ichiyusai Kuniyoshi ga

Zensorensiegel: Mera-Murata

Verleger: Yamamoto-ya Heikichi

Datum: 1848/49, Edo

Format: Ôban, 35,5 x 24,5 cm

Thema: Nobunagaki & Taikoki (Chronik des Nobunaga und des Taiko Hideyoshi)

Text: Ryukatei Tanekazu, 1807-1858

Zustand: Ausgezeichneter Druck, gute bis exzellente Farben. Albumblätter, altdoubliert auf dünnem Papier. Blätter teilweise etwas beschnitten, wenige leicht fleckig, sonst sehr gute Erhaltung.

Literatur: Galerie am Haus der Kunst: Kuniyoshi - Taiheiki Eiyuden, München 1992, Nr. 25; Robinson, B.W., Warrior-Prints, 1982, Nr. 39.

verkauft