Hiroshige - MinakuchiHiroshige - Minakuchi
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Utagawa Hiroshige (1797-1858)

Am Rande eines Dorfes: eine Frau schneidet lange Streifen Fruchtfleisch (Kampyô, auch Kanpyô, eine lokale Delikatesse) von einem Kürbis ab, ihre Gefährtinnen hängen diese zum Trocknen auf.

Titel: Minakuchi – Meibutsu Kampyô (Minakuchi – die berühmten getrockneten Kürbisstreifen) - (Station Nr. 51)

Serie: Tôkaidô gojûsan tsugi no uchi (Von den 53 Stationen der Tokaido-Landstraße)

Signatur: Hiroshige ga

Verleger: Hôeidô (Takenouchi Magohachi)

Datum: 1831-34

Format: Oban, 22,3 x 35 cm (Stichmaß)

Guter bis sehr guter Druck in sehr guten, ganz frischen Farben.  Seitenränder etwas beschnitten, unten fachmännisch angerändert. Wie häufig vertikale Mittelfalte, diese oben und unten etwas restauriert. Zwei Nadelstichlöchlein, zwei sehr kleine Wurmgänge. Geringfügige Anschmutzungen und schwache Knitterspur, zwei druckerbedingte (?) Tuscheflecke. Insgesamt sehr guter Zustand. Sammlerstempel.

Ukiyo-e Taikei Bd. 14, Nr. 51 (Abb.). Vgl. MFA Boston, Bigelow. Coll, Nr. 11.38866 u.ö.

Aus Hiroshiges erster und bedeutendster Tôkaidô-Serie.

verkauft