Montanus: Weltkarte in zwei HemisphärenMontanus: Weltkarte in zwei Hemisphären
Bewegen Sie ihren Mauszeiger über das Bild oder klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern

Weltkarte in zwei Hemisphären

"Benedict. Arias Montanus Sacrae Geographiae Tabulam ex antiquissimorum Cultor-Familiis a Mose recensitis ... 1571". Verso: "Orbis Tabula. Ben. Aria Montano. Auctore."

Kupferstich aus der 'Biblia Sacra, Hebraice, Chaldaice, Graece & Latine ...' herausgegeben von Benito Arias Montanus (1527-1598), gedruckt bei Plantin, Antwerpen 1571.
Weltkarte in zwei Hemisphären. Die Karte zeigt die Verbreitung der Stämme Israels, mit Erläuterungen in Hebräisch, Griechisch, Latein und Syrisch. An der Stelle Australiens ist bereits eine Insel eingezeichnet, die Anlass zu Spekulationen gab. Erste Ausgabe von Montanus berühmter Weltkarte. Die meisten Exemplare dieser ersten Edition sind auf dem Weg nach Spanien bei einem Schiffbruch verloren gegangen.

Stichmaß: 31,5 x 52 cm

Vgl.: Burden 88, Shirley 125.

€ 9.500,-

Benedictus Arias Montanus (1527-1598), gebürtiger Spanier, war Theologe und Orientalist. König Philipp II von Spanien beauftragte Montanus mit der Herausgabe einer mehrsprachigen Bibel (Biblia Poliglota), die zwischen 1568 und 1572 in Antwerpen unter der Leitung Montanus bei dem bekannten Buchdrucker Christoph Plantin verlegt worden ist. Bereits 1570 verlegte Plantin erstmals den Weltatlas von Abraham Ortelius.