Ikeda Shûzô (1922-2004)

Shuzo Ikeda wurde in der Präfektur Akita geboren. Im Jahr 1945 machte er seinen Abschluss an der Hochschule Tokios. Nach ein paar Jahren im Lehrberuf, wurde der Künstler Mitglied der Nihon Hanga Kyokai und anderer Künstlervereinigungen. In dieser Zeit wandte er sich auch der Erstellung von Holzschnitten im Moku Hanga-Stil als hauptberuflicher Künstler zu. Beim Einsatz der Holzschnitt-Technik gelang es Shuzo besonders, die Textur des Holzes für seine Bildentwürfe zu nutzen. Seine Motive haben einen hohen Wiedererkennungswert. Die in seiner stark stilisierten Art dargestellten Kinder oder jungen Frauen zeichnen sich immer durch große Augen aus. Sie halten zumeist ein Kind oder eine Blüte in der Hand. Shuzo Ikedas Kunst spiegelt den Zeitgeist des Wirtschaftsbooms der Nachkriegsjahre von 1960 bis 1985.

Es wurden keine passenden Einträge gefunden!